Skip to main content

Hoher Blutdruck Symptome – Wie hoher Blutdruck entsteht

Das Herz wird auch als Pumpe bezeichnet, weil es einen solchen Mechanismus vorweist. Wenn sich das Herz zusammenzieht dann wird das Blut in die Arterien gedrückt. Im Fachjargon wird dieser Vorgang auch als systolischer Blutdruck bezeichnet. Dieser Begriff stammt aus dem Griechischen und steht für Zusammenziehen.

Wenn sich das Herz nun wieder entspannt können die Herzkammern wieder mit Blut gefüllt werden. Bei diesem Vorgang erholt sich das Herz. Dieser Vorgang wird auch als diastolischer Blutdruck bezeichnet, welcher auch aus dem griechischen kommt und für Ausdehnung steht.

 

 

Wenn man etwas älter wird, werden die Gefäße enger und unelastischer, aber es muss trotzdem die gleiche Menge an Blut durchfließen und dadurch erhöht sich der Druck.

Bei Aufregung oder körperlicher Anstrengung wird das Blut immer stärker durch die Arterien gepumpt und es herrscht Überdruck. Wenn dieser Überdruck länger stattfindet werden Blutbahnen beschädigt und in den Arterien bilden sich Ablagerungen. Dadurch werden die Gefäße immer enger und das Herz muss gegen einen stärkeren Widerstand die gleiche Menge an Blut durchpumpen.

Die Höhe des Blutdrucks ist abhängig von dem Durchmesser der Gefäße und der Pumpleistung des Herzens.

 

Hoher Blutdruck Symptome – Essentielle Hypertonie oder Sekundäre Hypertonie?

Bluthochdruck oder auch Hypertonie wird unterschieden in essentieller oder sekundärer Hypertonie.

Bei der essentiellen Hypertonie liegt keine Grunderkrankung vor. Deshalb ist die häufigste Ursache bei zu hohem Blutdruck ein falscher Lebensstil. In 90% der Fälle liegt eine essentielle Hypertonie vor.

Wenn Sie Ihren hohen Blutwert nicht behandeln lassen, schädigen Sie damit Ihre Organismen und vor allem Ihre Nieren. Dadurch kann eine Niereninsuffizienz hervorgerufen werden, das bedeutet Nierenversagen.

 

 

Die häufigsten Komplikationen die dann auftreten sind Schlaganfälle und Herzinfarkte. Manchmal wird ein zu hoher Blutdruck erst nach einem Schlaganfall oder Herzinfarkt diagnostiziert, deshalb sollten Sie sich regelmäßig untersuchen lassen, um vorab darauf reagieren zu können.

Im Gegensatz zu einer essentiellen Hypertonie, liegt bei der sekundären Hypertonie eine Grunderkrankung vor. Das heißt, dass durch eine Erkrankung wie z.B. Diabetes ein zu hoher Blutwert folgt.

Durch Diabetes oder auch Arteriosklerose kommt es zu Gefäßverengungen. Dann muss das Herz die gleiche Menge an Blut bei einem höheren Widerstand durchpumpen.

Ein häufiger Grund für eine Sekundäre Hypertonie sind Nierenschäden. Wenn die Nieren nicht ausreichen Salz ausscheiden erhöht sich der Blutdruck. Jede Erkrankung die das Nierengewebe beschädigt kann eine Ursache für Hypertonie sein. Dadurch kann ein Teufelskreis entstehen, denn durch den hohen Druck wird das Nierengewebe weiter geschädigt und dadurch wird der Vorgang beschleunigt. Die Sekundäre Hypertonie kommt eher selten vor, nur in 10% der Fälle.

 

Hoher Blutdruck Symptome – Präventionsmaßnahmen

Bluthochdruck auch „Hypertonie genannt“, kann auf ganz simple Art und Weise gesenkt werden, indem Sie Ihren Lebensstil ändern.

Sie können Ihre Ernährung umstellen um gewisse Nährstoffe Ihrem Körper zu liefern, damit der Blutdruck stabil bleibt. Achten Sie darauf, dass Sie sich Kaliumreich ernähren, d.h. essen Sie Bananen, Trockenobst oder auch Nüsse. Des Weiteren können Sie den Verzehr von Fleisch reduzieren, müssen aber nicht ganz darauf verzichten.

 

Blutdruckmesser

 

Übergewicht zählt zu den stärksten Risikofaktoren, deshalb sollten Sie auf Ihr Gewicht achten. Treiben Sie regelmäßig Sport damit Ihr Körper in Bewegung bleibt.

Außerdem können Sie vorbeugen indem Sie nicht rauchen, auf Kaffee verzichten und keinen Alkohol konsumieren bzw. den Konsum dieser Dinge reduzieren.

 

Hoher Blutdruck Symptome

Durch die folgenden Anzeichen können Sie nicht darauf schließen wie ausgeprägt Ihr Bluthochdruck ist. Typische Symptome für einen zu hohen Blutdruck sind folgende:

Hoher Blutdruck Symptome – Häufige Symptome
  • Nasenbluten
  • Konzentrationsschwäche
  • Nervosität
  • Kopfschmerzen
Hoher Blutdruck Symptome – gängige Symptome
  • Schweißausbrüche
  • Herzrasen
  • Gereiztheit
  • Druckgefühl in der Herzgegend
Hoher Blutdruck Symptome – unüblichere Symptome
  • Schwindelgefühle
  • Ohrensausen
  • Sehstörungen
Hoher Blutdruck Symptome – Symptome, die eher selten vorkommen
  • Erbrechen
  • Erektionsstörungen

Bei einem zu niedrigen Blutdruck kann es sein das Sie einen Blackout erleiden. Hierbei müssen Sie sehr vorsichtig sein, wenn dies im Straßenverkehr geschieht und Sie selbst hinter dem Steuer sitzen. Sie gefährden nicht nur sich selbst sondern auch die anderen Straßenverkehrsteilnehmer.

Deshalb macht es durchaus Sinn regelmäßig seine Blutwerte zu überprüfen, entweder bei einem Arzt oder ganz entspannt zuhause durch ein Blutdruckmessgerät.

 

hypertonie

Hoher Blutdruck Symptome – Was sie bei Bluthochdruck tun können

Wenn Ihnen Ihr Arzt mitteilt, dass Sie einen zu hohen Blutdruck haben oder Sie ihn selber gemessen haben, sollten Sie sich mehr bewegen. Das ist einer der Hauptgründe warum der Blutdruckwert zu hoch ist.

Durch mehr Bewegung ernähren Sie sich auch automatisch gesünder und nehmen mehr Wasser zu sich. Achten Sie auf eine ausgewogene und nährstoffreiche Ernährung.

Schauen Sie auch darauf, dass Sie nicht zu viel Salz zu sich zu nehmen. 2 bis 3 Gramm Salz täglich sind wichtig, aber gerade in den westlichen Ländern wird deutlich mehr konsumiert.

Nehmen Sie Fisch und Olivenöl zu sich, diese Lebensmittel enthalten wichtige Omega 3-Fettsäuren. Den Verzehr von Fleisch sollten Sie reduzieren.

Bekämpfen Sie Kopfschmerzen nicht mit Tabletten. Da Stress auch eine häufige Ursache ist, die zu einem hohen Blutdruck führt, sollten Sie Spaziergänge machen, um einfach mal abschalten zu können oder abends bevor Sie schlafen gehen meditieren, um sich einfach entspannen zu können. Dadurch tanken Sie wieder Energie und fühlen sich viel lebendiger.